Schulpsychologie-Kongress 9./10.11.2018


Keynote-Speakers bestimmt

Der Schulpsychologie-Kongress 2018 nimmt Gestalt an. Die Keynote-Speaker zum Tagungsthema 'Am Anfang ist Beziehung - Die Bedeutung der Bindung im schulischen Kontext' (Arbeitstitel) sind bestimmt. Die folgenden Fachpersonen halten die Schwerpunktreferate: Prof. Dr. Pasqualina Perrig-Chiello, Universität Bern (CH), Roberta Andreetta Di Blasio und Célina Panza, psychologues FSP, CERFASY Neuchâtel (CH), Jean van Hemelrjick, Université Libre de Bruxelles (B), Prof. Dr. Peter Zimmermann, Bergische Universität Wuppertal (D), Prof. Dr. Henri Julius, Universität Rostock (D) und Alfons Aichinger, Dipl.-Psych., Dipl.-Theol., Moreno Institut Stuttgart (D).
Rund um diese Schwerpuntkreferate sind Beiträge von weitere Universitäts- und Hochschulrepräsentanten geplant (Uni Basel, Uni Zürich, Uni Lausanne, PH Bern, PH Fribourg, PH Luzern, HfH Zürich und weitere). Ergänzt werden diese wissenschaftlichen Inputs durch Berichte von Projekten aus der schulpsychologischen Praxis. Der Kongress wird zweisprachig (dt/fr) geführt.


Safe the date

Die SKJP organisiert - in Zusammenarbeit mit der SPILK (Schulpsychologie Schweiz Interkantonale Leitungskonferenz) - den Schweizerischen Schulpsychologie-Kongress 2018. Der Kongress findet Fr/Sa 9./10. November 2018 in Biel/Bienne, Kongresshaus, statt. Er steht unter dem (Arbeits-)Titel 'Am Anfang ist Beziehung - Die Bedeutung der Bindung im schulischen Kontext'.
Das OK ist inhaltlich wie administrativ eifrig an der Arbeit. Weitere Infos folgen.
Bitte Datum vormerken!