Praxisforschung

Praxisforschung ist die systematische Reflexion der eigenen beruflichen Praxis und der Nutzbarmachung der gewonnenen Erkenntnisse für weitere Fachpersonen.

Im Bereich der Kinder- und Jugendpsychologie wird sowohl in der berufsbegleitenden postgradualen Weiterbildung als auch in der praktischen Arbeit an vielen Stellen systematisch Praxisforschung betrieben.

Pionierin der Praxisforschung ist die Kantonale Erziehdungsberatung des Kantons Bern. Die SKJP verlieh dieser Institution im Jahr 2012 den Förderpreis für ihr innovatives Modell und ihr herausragendes Engagement in diesem Bereich.

Im Rahmen der postgradualen Weiterbildung der SKJP, die zum Fachtitel in Kinder- und Jugendpsychologie FSP führt, ist ein Praxisforschungsprojekt integrierter Bestandteil des Curriculums.

Die Masterstudiengänge 'Master of Advanced Studies in Developmental Diagnastocs and Psychological Counseling' (MAS DDPC) der Universität Basel und das 'MAS in Schulpsychologie' der Universität Zürich, verlangen von ihren Absolventinnen und Absolventen konkrete Praxisforschungsprojekte.

Die SKJP publiziert Abstracts von aktuellen Praxisforschungsarbeiten regelmässig in ihrer Zeitschrift 'P&E Psychologie und Erziehung'. Mittelfristig plant sie den Aufbau eines gesamtschweizerischen Registers von Praxisforschungsarbeiten im Bereich der Kinder- und Jugendpsychologie.

> Publikationen