Kurse und Tagungen

SKJP-Tagung / MV 2017, Zürich

Die SKJP-Tagung/MV 2017 findet am Freitag 17. März 2017 im Glockenhof, Sihlstrasse 33, 8001 Zürich, statt. Unter dem Titel 'Die Bedeutung von Partnerschaft und Familie für eine gesunde Entwicklung der Kinder' informieren Fachleute des Lehrstuhls Klinische Psychologie Kinder/Jugendliche und Paare/Familien der Universität Zürich über den aktuellen Stand von Forschung und Lehre.
Das Hauptreferat hält Prof. Dr. Guy Bodenmann zum Thema 'Partnerschaftsstörungen und kindliches Befinden'. Die Gruppenreferate von Dr. Valentina Anderegg (Stärkung der Paare im Übergang zur Elternschaft), Dr. Christina Breitenstein (Eltern als Verhaltensmodelle für Risikovariablen wie Positivität), M.Sc. Lorena Leuchtmann (Stärkung der Parnterschaft der Eltern - Paarlife), Dr. Irina Kammerer (Belohnung und Bestrafung im schulischen und erzieherischen Kontext) und Dr. Kathrin Widmer (Bewältigungsorientierte Paartherapie) beleuchten spezifische Aspekte der Thematik.
Am Nachmittag findet wie gewohnt die MV und das gesellschaftliche Programm statt.
Wir freuen uns auf einen informativen und kollegialen Anlass. Dem Team des Lehrstuhls der Uni Zürich ein herzliches Dankeschön für das Engagement.


SKJP AKADEMIE 2017: Flüchtlingskinder

Die SKJP AKADEMIE 2017 beschäftigt sich mit dem aktuellen Thema 'Flüchtlingskinder'. An insgesamt vier Veranstaltungen wird die Thematik aus verschiedenen Blickwinkeln angegangen.

Am Fr 13. Januar 2017 berichten Dr. Hanna Wintsch, Leitende Psychologin am Ostschweizer Kinderspital in St.Gallen sowie Silvan Holzer, Psychotherapeut am Ambulatorium für Folter- und Kriegsopfer des SRK in Bern aus Ihrer therapeutischen Arbeit und vermitteln wesentliche Grundlagen für die beraterische und therapeutische Arbeit mit Flüchtlingskindern und ihrem Umfeld.
Ausgebucht!

Der Fr 27. Januar 2017 und der Fr 28. April 2017 wird von Prof. Dr. Markus Landolt, Extraordinarius für Gesundheitspsychologie des Kindes- und Jugendalters an der Universität Zürich und Leitender Psychologe am Universitäts-Kinderspital Zürich, zum Thema 'Flüchtlingskinder in der Schule' gestaltet. Basierend auf den Grundlagen der Kinderpsychotraumatologie werden Auswirkungen von Migration auf die Schule und häufige Problemsituationen diskutiert, ein diagnostisches Screening von Flüchtlingskindern vorgestellt und ein entsprechendes neues Instrument abgegeben.
Beide Termine sind ausgebucht!

Am Do 16. Februar 2017 referiert Dr. Tobias Hecker, Psychologisches Institut der Universität Zürich, über Traumafolgestörungen, insbesondere über Veränderungen des Gedächtnisses nach Trauma und Flucht und den daraus folgenden Handlungsmöglichkeiten in Beratung und Therapie.
Ausgebucht!

Weitere Informationen entnehmen Sie der unten stehenden Ausschreibung. Die Veranstaltungen vom 13. Januar und vom  29. April  findet im Zentrum Karl der Grosse in Zürich statt, die Veranstaltungen vom 27. Januar und 16. Februar an der FHNW in Olten.

> Ausschreibung


Krisenarbeit an Schulen

Schulpsychologischer Dienst Kanton St.Gallen
4. Fachtagung vom 10./11. Juli 2017
Weiterbildungszentrum Holzweid der Universität St. Gallen

Krisenarbeit an Schulen
Erfolgreiche Krisenarbeit basiert nicht nur auf spezifischem Fachwissen, sondern zeichnet sich explizit auch durch grosse Praxiserfahrung und Interventionssicherheit aus.
Unter dem diesjährigen Motto WISSEN TEILEN – ERFAHRUNG NUTZEN präsentiert sich das Knowhow und der reiche Erfahrungsschatz verschiedener Zusammenarbeitspartner und themenversierter Fachpersonen.
Das breite Workshop-Angebot zu krisennahen und krisenpräventiven Themen verfolgt das Ziel eines regen Austausches an Erkenntnissen und Ideen sowie die Möglichkeit zur Themenvertiefung und Horizonterweiterung.
Detaillierte Informationen finden Sie unter www.schulpsychologisch-sg.ch

> Programm und Anmeldung


Bindung - was die Welt zusammenhält

Freitag, 25. August 2017
Fachtagung, Universität Zürich, Klinische Psychologie (Kinder/Jugendliche & Paare/Familien - Prof. Dr. Guy Bodenmann)

Bindung - was die Welt zusammenhält
Organisation: Dr. Irina Kammerer und Dr. Kathrin Widmer
Details zum Programm finden Sie im Tagungsflyer oder unter dem untenstehenden Link
Anmeldungen direkt per Mail an tagung-kjpsych(at)psychologie.uzh.ch oder mit dem ausgefüllten Anmeldeformualr per Post

> Programm/Ausschreibung
> Flyer


Cerebrale Visuelle Informationsverarbeitungsstörung CVI

Tanne, Schweizerische Stiftung für Taubblinde
Fuhrstrasse 15. Langnau am Albis

Mi 6. September 2017, 13.30 - 16.15 Uhr
CVI und CVI-Diagnostik - auch bei mehrfacher (Sinnes-)Behinderung

Referat, Fallbeispiele, Testmaterial
Referentin: Dr.phil. Lydia Unterberger, München
Eine Weiterbildung für Fachpersonen der Stiftung Tanne. Sie steht auch externen Fachpersonen offen.

> Flyer


MAS in Schulpsychologie

Im September 2017 startet erneut die postgraduale Weiterbildung 'MAS in Schulpsychologie' der Universität Zürich, Lehrstuhl Klinische Psychologie (Kinder/Jugendliche & Paare/Familien - Prof. Dr. Guy Bodenmann).
Details zur Weiterbildung und Informationen zur Anmeldung entnehmen Sie dem Flyer und dem untenstehenden Link.
Die Module können auch einzeln belegt werden.

> MAS Schulpsychologie
> Flyer


Die psychischen Störungen der Mädchen

KJF / SPK
Fortbildung/Referat
Die psychischen Stötungen der Mädchen
Referent: Dr. Hans Hopf
Fr 7. April 2017, 14.15 Uhr, Luzern, Rhynauerhof

> Ausschreibung


Dyslexie, Dyskalkulie: Von Nachteilsausgleich bis Förderung

21. Tagung
vds - Verband Dyslexie Schweiz
17. Juni 2017, Universität Zürich Irchel
Dyslexie, Dyskalkulie: Von Nachteilsausgliech bis Förderung
Jetzt anmelden und vom Frühbuchungsrabatt profitieren

> Programm
> Anmeldung


Schulpsychologie - Modelle und Perspektiven

25 Jahr SPD Stadt Zürich
Fachtagung
Fr 16. Juni 2017
Schulpsychologie - Modelle und Perspektiven
In den vergangenen 5 Jahren wurden für die Schulpsychologie im Kanton Zürich und schweizweit neue fachliche und organisatorische Standards erarbeitet. Rechtsgrundlagen sind angepasst oder neu geschaffen worden. Die Tagung geht der Frage nach, was das für die Schulpsychologischen Dienste bedeutet.

> Programm
> Anmeldung


Weiterbildung

Elemente der Mediation in der Beratung nutzen
Konflikte können einen Beratungsprozess ungünstig beeinflussen. Hier können Elemente der Mediation helfen. Dieser Kurs vermittelt Gesprächs- und Fragetechniken, zeigt Elemente einer Mediation auf und gibt genügend Zeit, alle diese Elemente zu üben.
23./24. Januar 2017 (1. Durchführung) und 27./28. Februar 2017 (2. Durchführung)
Leitung: Stephan Kälin, lic.phil., Psychologe FSP
Ort: Zürich

> Ausschreibung Januar 2017

> Ausschreibung Februar 2017
> www.stephan-kaelin.ch


Ausbildung Erziehungsberatung/Schulpsychologie Kanton Bern

Erziehungsdirektion des Kantons Bern
Ausbildungskommission für Erziehungsberatung/Schulpsychologie
Postgraduale Weiterbildung für Kinder- und Jugendpsychologen/-innen

Die im Rahmen der Diplomausbildung für Erziehungsberatung-Schulpsychologie im Kanton Bern angebotenen theoriegeleiteten Begleiitkolloquien sind öffentlich und können auch von aussenstehenden Fachpersonen als Weiterbildungskurse besucht werden. Sie können für den Erwerb des Fachtitels in Kinder- und Jugendpsychologie FSP angerechnet werden.

Februar 2017 - Juni 2017, 8 Veranstaltungen, jeweils Di Nm
Ausgewählte psychodiagnostische Probleme in Erziehungsberatung und Schulpsychologie

Dr. phil. Regula Mathys
» Ausschreibung

März 2017 - August 2017, 5 Veranstaltungen, jeweils Di Nm
Praxis der Gesprächsführung in der Erziehungsberatung

Walter Braun, lic. phil.; Ursula Schwab, lic. phil.
» Ausschreibung

Februar 2017 - Juni 2017, 8 Veranstaltungen, jeweils Di Vm
Erziehung in der Familie - Fremdplatzierung?
Dr. phil. Liliane Wenger Singeisen
» Ausschreibung


CAS in Kinderpsychotraumatologie Universität Zürich

An der Universität Zürich beginnt im September 2017 ein CAS in Kinderpsychotraumatologie. Die berufsbegleitende Weiterbildung über zwei Semester in einer Gruppe von maximal 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmern vermittelt wissenschaftlich fundierte Kenntnisse zur Entstehung, Diagnostik und Behandlung von Traumafolgestörungen bei Kindern und Jugendlichen.
Leitung: Prof. Dr. Markus Landolt
Anmeldungen sind ab sofort möglich

> Flyer
> Infos: http://www.psychologie.uzh.ch/de/fachrichtungen/gespsy/cas.html


Curriculum traumazentrierte Psychotherapie und EMDR

Fortbildung für Kinder- und JugendpsychotherapeutInnen und Kinder- und JugendpsychiaterInnen
Curriculum traumazentrierte Psychotherapie und EMDR
Leitung: Dr. med. Lutz-Ulrich Besser, Leiter zptn, Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiartrie, EMDR-Trainer KJP
Organisation: MMDR-Instiut, kjf, SPK, zptn
Ort: Luzern und Schaffhausen
Termine: Vier Module und Praxis- und Supervisonstage im Zeitraum Februar bis Dezember 2017

> Ausschreibung


vipp Weiterbildung 2016/17

16.9.2016
AD(H)S und die Schule:
Wie Sie Kinder, ihre Eltern und Lehrpersonen psychologisch wirksam unterstützen können

Fabian Grolimund

17.3.2017
Exekutive Funktionen und deren Relevanz für den (Schul-)Alltag
Kevin Wingeier

19.5.2017
ADHS und Autismus
Peter Schneider

> Ausschreibung/Anmeldung


CAS Positive Psychologie

Weiterbildung CAS Universität Zürich
Positive Psychologie
Umfang: 12 Tage Präsenzunterricht, Selbststudium, Projektarbeit
Leitung: Prof. Dr. Willibald Ruch, Lehrstuhl Persönlichkeitspsychologie und Diagnostik, Universität Zürich

> Ausschreibung / Anmeldung